Hallesche Landstr. 105 b 06406 Bernburg, Deutschland
03471 860-0
03471 860-130
Zubr-ImageBr-2008-134_1

Die Zukunft der Tiergesundheit…
ist Arzneimittelvielfalt - maßgeschneidert
für Therapie und Prophylaxe

Effektive Varroose-Bekämpfung
für gesunde Bienen und gesicherte Honigerträge

Ob Sommer- oder Winterbehandlung: Mit organischen Säuren ad us. vet. (Ameisensäure 60% ad us. vet. 1, Milchsäure 15% ad us. vet. 2, Oxalsäuredihydrat-Lösung 3,5% (m/V) ad us. vet. 3) und ätherischen Ölen (APILIFE VAR 4) sichern wir eine effektive Bekämpfung der Varroose.

Testen Sie uns!

Pflichtangaben
1 Ameisensäure 60% ad us. vet.: Lösung für Bienen
Anwendungsgebiete: Varroatose der Honigbiene (Apis mellifera)
Wartezeit: Honig: Anwenden nach der letzten Honigernte des Jahres.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.
2 Milchsäure 15% ad us. vet.
Anwendungsgebiete: Varroatose (Erreger: Varroa destructor (früher: Varroa jacobsoni Oud.)) der Honigbiene (Apis mellifera)
Wartezeit: Honig: Anwenden nach der letzten Honigernte des Jahres.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.
3 Oxalsäure dihydrat-Lösung 3,5% (m/V) ad us. vet.
Anwendungsgebiete: Zur Behandlung der Varroose (Varroa destructor) der Honigbiene (Apis mellifera) in der brutfreien Zeit (Spätherbst).
Wartezeit: Nach der Behandlung der Bienen mit Oxalsäuredihydrat-Lösung im Spätherbst darf Honig erst im darauf folgenden Frühjahr gewonnen werden.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.
4 APILIFE VAR: Imprägnierte Streifen für den Bienenstock für Honigbienen.
Anwendungsgebiete: Behandlung der Varroose, verursacht durch Varroa destructor.
Wartezeit: Honig: 0 Tage. Nicht anwenden während der Tracht, um eine Beeinträchtigung des Honiggeschmacks zu vermeiden.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.